Ausschreibung

02. August 2021, Nürburgring Sprintstrecke

1. Veranstalter und Veranstaltung

Am 02.August 2021 veranstaltet der MSC Westpfalz e.V. im NAVC den ersten Lauf zur Deutschen Amateur Rundstreckenmeisterschaft auf der Sprintstrecke des Nürburgrings.

Die Veranstaltung ist offen für alle Kraftfahrzeuge der ausgeschriebenen Klassen. Sie wird nach den Richtlinien und den verbindlichen Sportstatuten der Deutschen Amateur Motorsportkommission (DAM), den Bestimmungen der Ausschreibung und eventuell zu erlassender Durchführungsbestimmungen des Veranstalters durchgeführt.

Die Veranstaltungen werden von der DAM und der NAVC Sportabteilung genehmigt und eingetragen (siehe Aushang vor Ort).  

Die Erfolge der Teilnehmer mit gültigen DAM Sportfahrerausweis werden für das NAVC Sportabzeichen und zur Deutschen Amateur Rundstreckenmeisterschaft gewertet.  

Weitere Informationen zur Veranstaltung unter www.msc-westpfalz.de, www.navc.de oder per Mail an info@msc-westpfalz.de.

 

2. Organisation

Rennleitung: Christian Rübel, Konken  

Rennsekretariat: Erika Klingel, Hüffler  

Technische Abnahme: MSC Westpfalz e.V. im NAVC  

Zeitnahme: NAVC Time-Team

Auswertung: NAVC Time-Team

Streckensicherung: capricorn Nürburgring GmbH 

Sanitätsdienst: Deutsches Rotes Kreuz 

Gesamtorganisation: Hermann Klingel, Hüffler 

 

3. DAM Sportkommissar

Heinz Peter Luth Simmern

 

4. Zeitplan

Die Veranstaltung wird durchlaufend fortgeführt. Die Zeiten dienen somit als Richtwerte in einem Durchlaufplan.  

01.08.2021- 16:00 bis 20:00 Uhr Papier- und technische Abnahme in der MSC-Box

02.08.2021 - 06:00 bis 07:00 Uhr Papier- und technische Abnahme in der MSC-Box

02.08.2021 - 07:15 Uhr Fahrerbesprechung (Anwesenheitspflicht für alle Teilnehmer)

02.08.2021 - ab 08:00 Uhr Freies Training (Staffel 1 - 3, je 30 Minuten)

02.08.2021 - ab 09:30 Uhr Zeittraining (Staffel 1 - 3, je 30 Minuten)

02.08.2021 - ab 11:00 Uhr 1. Rennlauf (Staffel 1 - 3, je 15 Runden)

02.08.2021 - ab 13:00 Uhr 2. Rennlauf (Staffel 1 - 3, je 15 Runden)

02.08.2021 - ab 15:00 Uhr 3. Rennlauf (Staffel 1 - 3, je 15 Runden)

02.08.2021 - ab 17:00 Uhr Freies Fahren (nur für Teilnehmer)

02.08.2021 - ab 18:00 Uhr Siegerehrung

 

5. Aufgaben und Durchführung

Die Veranstaltung besteht aus freiem Training, Zeittraining und drei Rennläufen. Die Renndistanz beträgt 15 Runden pro Rennlauf.  Die Streckenlänge beträgt 3618 Meter. Die jeweils letzte Runde wird von der Rennleitung angezeigt.

Die Startaufstellung zum ersten Rennlauf erfolgt nach der schnellsten gefahrenen Zeit aus dem Zeittraining. Die Aufstellung zum zweiten Rennlauf erfolgt nach Zieleinlauf des ersten Rennens, die Aufstellung zum dritten Rennlauf erfolgt nach dem Zieleinlauf des zweiten Rennlaufs. 

Zur Tageswertung werden alle Rennläufe nach DAM-Punkten addiert. Bei Punktgleichheit wird das Zeittraining zur Entscheidung herangezogen. Zur Deutschen Rundstreckenmeisterschaft werden jeweils die beiden besten Rennläufe gewertet.

Die Nennung als Team ist möglich. Obligatorisch erfolgt ein Fahrerwechsel nach jedem Einsatz. Daraus folgend bestreitet jeder Fahrer einen Rennlauf. Teams sind in allen Belangen den Einzelstartern gleichgestellt.  

Alle Teilnehmer können zusätzlich nach dem dritten Rennlauf am "Freien Fahren" teilnehmen, sofern dieses zeitlich durchgeführt werden kann.

 

6. Fahrdisziplin

Es herrscht absolutes Crash-Verbot! Die Disziplin der Teilnehmer wird von der Rennleitung, dem Sportkommissar und den Streckenposten strengstens überwacht. Näheres bei den Fahrerbesprechungen!      

 

7. Fahrzeugbestimmungen

Es gelten das aktuelle DAM Motorsporthandbuch und die jeweiligen besonders erlassenen Durchführungsbestimmungen. Das aktuelle DAM Motorsporthandbuch kann bei der NAVC-Sportabteilung angefordert werden bzw. unter www.navc.de aus dem Internet geladen werden.

 

8. Klasseneinteilung

Die Fahrzeuge werden nach dem DAM Motorsporthandbuch eingeteilt:
- Serienfahrzeuge: Klasse 1 = bis 125 PS; Klasse 2 = bis 160 PS; Klasse 3 = bis 200 PS; Klasse 4 = bis 300 PS; Klasse 5 = über 300 PS
- verbesserte Fahrzeuge: Klasse 6 = bis 1150ccm; Klasse 7 = bis 1400ccm; Klasse 8 = bis 1600ccm; Klasse 9 = bis 2000ccm; Klasse 10= bis 2800ccm; Klasse 11= über 2800 ccm
- Klasse 12 Spezialtourenwagen ohne Hubraumeinteilung und Eigenbaufahrzeuge - Klasse 13 bis 2000 ccm Sportwagen Sprint

Bei weniger als 3 Fahrzeugen in einer Klasse werden diese durch den Veranstalter zusammengelegt. Zudem können bei entsprechender Teilnehmerzahl Sonderklassen eingerichtet werden."  

 

9. Fahrerausrüstung 

Flammabweisender Fahreranzug (FIA-Norm 1986 oder 8856-2000), KNR und geprüfter Helm sind Vorschrift (siehe Handbuch)!     

 

10. Überprüfung der Fahrzeuge 

Jeder Teilnehmer hat sich und sein Fahrzeug vor dem Start der technischen Abnahme zur Überprüfung vorzuführen. Dabei werden besonders die Bestimmungen der Ausschreibung und die Sicherheitssysteme nach DAM-Vorschrift überprüft (siehe Handbuch).     

 

11. Ziel und Parc fermé 

Nach der Zieldurchfahrt müssen alle Fahrzeuge an dem vom Veranstalter vorgesehenen Platz zum Parc fermé abgestellt werden. Bekanntgabe bei der Fahrerbesprechung. Sollten es die Platzverhältnisse erfordern können Sonderregelungen getroffen werden.     

 

12. Nennungen

Nennungen sind unter Verwendung des Originalformulars an folgende Anschrift zu richten:

- Per Post: MSC Westpfalz e.V. im NAVC, Flurstraße 17, 66909 Hüffler

- Per E-Mail: nennung@msc-westpfalz.de- Fax: 03212/1433219-

Oder wahlweise Online-Nennung über www.msc-westpfalz.de

Das Nenngeld setzt sich wie folgt zusammen:

Vornennung - RSM Teilnehmer: 450 € 

Nachnennung - RSM Teilnehmer: 500 € 

Vornennung - Teilnehmer mit DAM Lizenz: 500 € 

Nachnennung - Teilnehmer mit DAM Lizenz: 550 € 

Vornennung - sonstige Teilnehmer: 550 €

Nachnennung - sonstige Teilnehmer: 600 € 

Das Nenngeld ist mit der Nennung zu entrichten und schließt alle vorgeschriebenen Versicherungen ein.

Nennungsschluss ist am Montag, dem 19. Juli. 2021. Nachnennungen sind nur bedingt möglich. Bitte unbedingt vorab telefonisch unter 06384/7842 informieren.

Bankverbindung:             

MSC Westpfalz e.V. im NAVC                   

BIC: MALADE51KUS                                        

IBAN: DE85 5405 1550 0100 2323 96       

Kreissparkasse Kusel

 

13. Preise 

50 % Pokale je Klasse, mindestens jedoch 1. bis 3. Platz. Die Vergabe von Ehrenpreisen ist möglich.

 

14. Proteste 

Proteste werden nach dem Reglement der DAM abgehandelt.  

 

15. Versicherungen

Gemäß den Vorgaben der Erlaubnisbehörden ist folgender Versicherungsschutz erforderlich und bereits im Nenngeld enthalten: 

- Haftpflichtversicherung der Teilnehmerfahrzeuge mit Deckung € 5.000.000,- pauschal, soweit kein   Haftungsverzicht besteht 

- Unfallversicherung der Teilnehmer € 8.000,- / 16.000,- bei Todesfall / Invalidität   

Weiter schließt der Veranstalter folgendes ab: 

- Veranstalterhaftpflicht mit € 5.000.000,- pauschaler Deckungssumme 

- Unfallversicherung für Zuschauer € 16.000,- / 32.000,- bei Todesfall / Invalidität 

- Unfallversicherung für Helfer und Funktionäre € 16.000,- / 32.000,- bei Todesfall / Invalidität 

 

16. Verschiedenes (bitte unbedingt beachten!!!)

- Der Veranstalter behält sich vor, zu dieser Ausschreibung Ausführungsbestimmungen zu erlassen. Diese sind dann Bestandteil der Ausschreibung. Die Auslegung des Ausschreibungstextes obliegt nur dem DAM Sportkommissar, der endgültig darüber entscheidet.   

- Am Aushang vor Ort werden alle für den Teilnehmer wichtigen Mitteilungen über die Veranstaltung vom Veranstalter veröffentlicht. Den Teilnehmern wird zur Pflicht gemacht, den Inhalt dieser Veröffentlichungen zur Kenntnis zu nehmen.   

- In allen hier nicht näher genannten Belangen findet das Regelwerk des Dachverbandes des Veranstalters Anwendung.   

- Unter die teilnehmenden Fahrzeuge sind Planen auszulegen! Missachtung wird mit einer Zeitstrafe geahndet. Des Weiteren hat der Teilnehmer für die Entfernung und Entsorgung von Betriebsstoffen und Abfällen selbst zu sorgen.    

- Jeder Teilnehmer hat darauf zu achten, dass sein Fahrzeug das maximale Höchstmaß von 95dB(A) nicht überschreitet. Bei Verstoß dieser Vorschrift behält sich der Veranstalter vor, das entsprechende Fahrzeug vor der Veranstaltung auszuschließen.   

- Der Betrieb von nicht zugelassenen Motorfahrzeugen, außer den gemeldeten Teilnehmerfahrzeugen, ist auf dem gesamten Gelände verboten.    

- Im Fahrerlager ist Schrittgeschwindigkeit geboten!    

Bei Missachtung der Ausschreibungsbestimmungen kann die Veranstaltungsleitung ohne weitere Begründung Teilnehmer ohne Rückzahlung des Nenngeldes von der Veranstaltung ausschließen.